CNC-Fräsen

Bei der Zerspanung von Aluminiumbauteilen findet durch das notwendige Kühlmittel eine Vorkorrosion statt. Um diese zu minimieren, haben wir 2013 eine Wasserenthärtungsanlage im Gebäude installiert. Die zuvor genannte Vorkorrosion bei der Zerspanung hat einen wesentlichen Einfluss auf die Oberflächenqualität (z. B. Eloxalfehler) der Bauteile in Bezug des Hartcoatierens, Eloxierens und Passivierens.

Auf unseren VMX-Fräsmaschinen werden Zerspananwendung im Hochleistungsbetrieb ausgeführt. In 3-Achs- oder 4-Achs-Fertigung entstehen hochwertige Produkte für unsere Kunden. Schnelle Programmierbarkeit optimale Zeichnungsdatenübernahme und kurze Richtzeiten zeichnen unsere Maschinen ebenso aus wie die maximalen Verfahrwege (x710 mm / y510 mm / z610 mm) und Höchstdrehzahlen (10.000 u/min).

Durch ihre hohe Leistungsfähigkeit und Flexibilität eignen sich unsere CNC-Maschinen für eine breite Palette an Anwendungen und Einsatzbedingungen. Der Einsatzbereich reicht von der Halbleiter- und Lebensmittelindustrie über die Lasertechnik bis hin zur Medizintechnik.

Angesichts der hohen Geschwindigkeiten und Beschleunigungen wird die Maschinenleistung sorgfältig optimiert, um Genauigkeit über längere Zeiträume zu gewährleisten. Unsere CNC-Fräszentren erfüllen diese Vorgaben. Die Konstruktionsbasis der Maschinen bildet ein schweres, geripptes Gestell aus feinkörnigem Sondergusseisen. Die Kugelumlaufspindeln mit vorgespannten Doppelmuttern sind an beiden Enden verankert, damit hohe Genauigkeit und Robustheit sichergestellt sind. Eine Spindel mit doppelt gewickeltem Antriebsmotor und einer maximalen Drehzahl von 10.000 U/min liefert eine optimal Zerspanleistung.

Als Kühlmittel finden ausschließlich feindispersive Lösungen Anwendnung. Unsere Wasserenthärtungsanlage verhindert Vorkorrossion und Kalkreste an den Bauteilen.